Stuttgart & Leinfelden-Echterdingen

   Telefon  0711  67321471


Große Bibliographie zu Abschied, Sterben, Tod und Trauer




Diese Seite wird immer wieder ergänzt und verändert. Wenn Sie ein Buch in der Sammlung vermissen, freuen wir uns über eine E-Mail und werden es gerne aufnehmen. 


Wenn das Leben zu schwer wird - Suizid

 

Ahrens, Jörn: Selbstmord. Der Tod gegen die Ordnung. München 2001

Bähr, Andreas (Hrsg.) / Medick, Hans (Hrsg.): Sterben von eigener Hand. Böhlau Verlag, Wien, 2005

Bernheim, Emmanuèle: Alles ist gutgegangen. Hanser Berlin, 2014

Böttner, B.: Das Urteil über Leben und Tod. Der Suizid oder die Frage nach dem Recht auf ein eigenes Sterben, in: Herder-Korrespondenz 55 (2001), S. 85-90

Brathuhn, Sylvia / Adelt, Thorsten / Melching, Heiner (Hrsg.): Suizid: Aus-Weg-Los!? Vandenhoeck & Ruprecht, Göttingen, 2014

Bronisch, Thomas: Der Suizid. Ursachen - Warnsignale – Prävention. C.H. Beck Verlag, München, 5. überarb. Aufl. 2007

Bründel, Heidrun: Jugendsuizidalität und Salutogenese. Hilfe und Unterstützung für suizidgefährdete Jugendliche. Kohlhammer; Auflage: 1., Aufl. (18. November 2004)

Busche, H.: Darf man sich selbst töten? Die klassischen Argumente bei Thomas von Aquin und David Hume, in: Philosophisches Jahrbuch 111 (2004), S. 62-89

Cyrulnik, Boris: Wenn Kinder sich selbst töten. Das Unfassbare begreifen und verhindern. Patmos, Ostfildern 2012

Danneberg, Bärbel: Eiswege. Nach dem Suizid des Partners zurück ins Leben. Mit Totentanz-Bildern von Herwig Zens. Promedia, Wien, 2012

Desrosiers, Sylvie: Das lange Schweigen. cbt/Random House, München, ET 2002

Diez, Georg: Die letzte Freiheit . Vom Recht, sein Ende selbst zu bestimmen.
Piper, München, 2015

Diodà, Carin / Gomez, Tina: Warum konnten wir dich nicht halten? Wenn ein Mensch, den man liebt, Suizid begangen hat. Kreuz Verlag, Stuttgart 2006

Eckel, Gert: Sie nennt es weggehen. Tagebuch eines selbstbestimmten Sterbens.
Pattloch / Droemer Knaur, 2014

Endres, Petra: Wir wollen leben. Suizid in der Familie bewältigen. BALANCE buch und medien Verlag, Bonn, 2009

Fehér, Christine: Dann mach ich eben Schluss. cbt / Random House, 2013

Flemming, Timm: Ich - mein größter Feind. Leben mit dem Borderline-Syndrom. Bastei-Lübbe, Köln, 7. Aufl. 2011

Flaßpöhler, Svenja: Mein Tod gehört mir. Über selbstbestimmtes Sterben. Pantheon / Random House, München, 2013

Fricker, Gabriele: Aus freiem Willen. Der Tod als Erlösung. Erfahrungen einer Freitodbegleiterin. Oesch Verlag, Zürich 1999

Holderegger, Adrian: Suizid. Schuld und Schuldgefühle. Neue Aspekte einer alten Problematik, in: Zeitschrift für medizinische Ethik 48 (2002), S. 39-54

Holderegger, Adrian: Suizid – Leben und Tod im Widerstreit. Topos plus, Kevelaer, 2002

Korschunow, Irina: Die Sache mit Christoph. dtv Verlag, München, 28. Aufl. 2009

Hubbard, Jennifer R.: Atme nicht. Beltz & Gelberg, Weinheim, 2013

Hüsch, Mechthild / Roth Ulrich: Da spricht man nicht drüber. Wie Jakob den Suizid seines Vaters erlebt. Hüsch & Hüsch, Aachen; Auflage: 2. Aufl. 2013

Jäckel, Karin: Furcht vor dem Leben. Wenn Jugendliche den Tod als einzigen Ausweg sehen. Verlagsgruppe Lübbe, Bergisch Gladbach, 1998

Jakoby, Bernard: Keine Seele geht verloren. Hilfe und Hoffnung bei plötzlichen Todesfällen und Suizid. Seelischer und praktischer Beistand für Angehörige. rororo, Hamburg, ET 2006

Janßen Albers, Gertrud: Du warst mein Leben. Gedanken einer verwaisten Mutter. Traumstunden Verlag, Essen; 2014

Joosten, Kathrin: Todessehnsucht bei Kindern und Jugendlichen. Prävention und Hilfen für Angehörige und Schulen. disserta / Diplomica Verlag, Hamburg 2014

Jungnikl, Saskia: Papa hat sich erschossen. Fischer TB, Frankfurt/M., 2014

Karczewski, Karin: Mama, Roman hat es nicht geschafft. Die Zeit meines eigenen Überlebens nach dem Suizid meines Sohnes. Verlag, DeBehr, Radeberg, 2016

Lacour, Nina: Ich werde immer da sein, wo du auch bist. Fischer Schatzinsel, Frankfurt/M., 2011

Lang, Bianca: Leben ohne dich. Wenn geliebte Menschen in den Tod gehen. Aufbau Verlag, Berlin, 2006

Lessing, Kerstin: Jana wurde nur sechzehn. Medu Verlag, Dreieich, 2011

Mend, Helga: Ein letzter Brief zum Abschied. Mein Weiterleben nach dem Suizid meines Sohnes. Magic Buchverlag, Vierkirchen, 2007

Mess, Anne Christina: Wenn ich das geahnt hätte. Suizid – Hilfe für Angehörige und Mitbetroffene, Brendow-Verlag, Moers, 2008

Otzelberger, Manfred: Suizid: Das Trauma der Hinterbliebenen. Erfahrungen und Auswege. dtv, München, 2002

Paul, Chris: Warum hast du uns das angetan? Ein Begleitbuch für Trauernde, wenn sich jemand das Leben genommen hat. Goldmann TB / Random House, 2012

Rafati, Babak: Ich pfeife auf den Tod! Wie mich der Fußball fast das Leben kostete. Kösel / Random House, München, 2013

Rauch, Florian / Rinder, Nicole: Damit aus Trauma Trauer wird. Weiterleben nach dem Suizid eines nahestehenden Menschen. Gütersloher Verlagshaus / Random House, 2016

Schenk, Marion: Suizid, Suizidalität und Trauer. Gewaltsamer Tod und Nachsterbewunsch in der Begleitung. Vandenhoeck & Ruprecht, Göttingen, 2014

Schröder, Andrea: Suizid. Die Rückkehr des Lichts. Verlag Andrea Schröder, Bernau, 2014

Swientek, Christine: Letzter Ausweg Selbstmord. Was alte Menschen in den Tod treibt. Verlag Herder, Freiburg, 2008

Terhorst, Eva: Ich konnte nichts für dich tun. Trauern und weiterleben nach einem Verlust durch einen Suizid. Verlag Herder, Freiburg, 2017

von Heyden, Alexa: Hinter dem Blau. Ein kleines Mädchen verliert seinen Vater. Eine junge Frau findet zu sich. Eden Books / Edel AG, Hamburg, 2013

von Stülpnagel, Freya: Warum nur? Trost und Hilfe für Suizid-Hinterbliebene, Kösel Verlag / Random House, München, 2013

Weidner, Marion: Mein Sohn ist einfach so gegangen. Wagner Verlag, Gelnhausen, 2007

Ziegler, Deborah: Die Welt ist ein schöner Ort. Der Weg meiner Tochter in einen würdevollen Tod. Goldmann / Random House, 2017





Bestattungen Rolf


Bruno-Jacoby-Weg 8
70597 Stuttgart-Degerloch

Neuffenstraße 47
70771 Leinfelden-Echterdingen

 Telefon 0711  67321471 

Wenn Sie uns in dringenden Fällen außerhalb unserer Bürozeiten (08:30 bis 17 Uhr) erreichen möchten, rufen Sie uns bitte unter
01590 4304492 an.

info@bestattungen-rolf.de

Das E-Mail-Postfach unseres Sekretariats wird von Montag bis Freitag von 08:30 Uhr bis 17 Uhr bearbeitet.

 Kontakt & Onlineanfragen


Veranstaltungen


Café ZeitenWende
3.  Januar 2018, 16 Uhr
Treffpunkt für Menschen
in Trauer

Sprechstunde für Trauernde
17.  Januar 2018, 16 Uhr
Wir bieten Trauernden einmal im Monat die Möglichkeit, mit einer Trauerbegleiterin über ihre aktuellen Themen zu sprechen.

Trommelworkshop
10.  Februar 2018, 19 Uhr
Loslassen, Entspannen, Gemeinschaft spüren, Kraft schöpfen, Musikalisches und Privates auf den Punkt bringen, Spaß haben – und noch vieles mehr!

Filmtipps


"Die mit den Toten spricht"
Die SWR-Reporterin Andrea Lotter begleitete uns viele Monate lang bei unserer Arbeit, traf sterbende, verstorbene und trauernde Menschen, brachte sie und ihre besonderen Lebensphasen ins Bild.
(ARD-Mediathek)

Medien


Interview
mit Barbara Rolf im domradio zum Thema "Alles Urne oder was?"
Bestattungskultur im Wandel.
(ab Minute 33)


Literaturtipp


Kerstin Gernig porträtierte 21 Menschen, die zu ungewöhnlichen Unternehmern wurden. Eine von ihnen ist Barbara Rolf,

Hintergrundmusik


Titel:  1  |  2   | 3  |  4  |  5  |  6  |  7 



Bestattungen Rolf

Telefon: 0711  67 32 14 71
 

Online:   Kontakt & Anfragen
E-Mail:    info@bestattungen-rolf.de



Niederlassungen
 

Bruno-Jacoby-Weg 8
70597 Stuttgart-Degerloch (Tränke)
Neuffenstrasse 47
70771 Leinfelden-Echterdingen



Wir begleiten Trauerfälle in

Leinfelden-
Echterdingen
Stuttgart
Filderstadt



Wichtiger Hinweis:
Das E-Mail-Postfach unseres Sekretariats wird von Montag bis Freitag von 8.30 Uhr bis 17 Uhr bearbeitet.
Wenn Sie uns in dringenden Fällen außerhalb dieser Zeiten erreichen möchten, rufen Sie uns bitte unter 01590 4304492 an.

Nach oben · Startseite · Impressum